Ans Andreaskreuz gefesselt war er mir hilflos ausgeliefert. Wie gut, daß ich an diesem Tag gute Laune hatte und nur ein bißchen Spielen wollte. So band ich ihm seinen prallen ab, spielte mit seinen Brustwarzen, verschönerte sie mit Wäscheklammern und "quälte" seinen pulsierenden Schwanz mit meinen Fingernägeln und Zähnen. Wie süss er jammerte. Ich glaube, er war fast erleichtert, als ich ihm die Sahne aus dem Sack gewichst hatte. Das nächste Mal kommt er mir nicht so leicht davon! *versprech* O-TON!

Hier findest du Videos mit dem Tag bondage auf www.amarotic.com